News

Teilnehmer*innen gesucht!!

Du hast Lust zu lernen, wie man einen Film mit der eigenen Kamera dreht? Was es alles an Technik braucht, wie man sich am besten vor der Kamera gibt und wie man sein eigenes Drehbuch entwickeln kann? Dann bist du hier bei mir genau richtig!

Für das Projekt “Stadtgeschichten – Leben zwischen NS-Zeit und nationalsozialistischem Hintergrund” suche ich noch Teilnehmer*innen. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr dazu erfährst du hier.

The Times They are a changin’…

Und so auch der Weg um Geld zu verdienen. Möchten Sie meine Arbeit als freischaffende Theaterpädagogin B. A. und Schauspielerin ganz allgemein und unkonventionell unterstützen? Oder eines der folgenden Projekte:

  • “Systemrelevant?!” Theaterproduktion von Francesca Pane und Nicole Titus
  • Popup Art Store im bureau ein1/2

Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu: paypal.me/TheaterFilmprojekte

Wenn Sie allgemein meine Arbeit unterstützen wollen, dann geben Sie “Kunst” unter Verwendungszweck an und wenn Sie ein bestimmtes Projekt unterstützen wollen, dann den Projekttitel. Vielen Dank! ♥

Zahlen Sie das was es Ihnen wert ist. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an mich unter: titustheater@aol.de oder 0049176 612 75 942.

»Der Schleier der Zeit – Die fünf Herzoginnen von Bayern-Ingolstadt«

Wiederaufnahme am 06.02.2021 um 15Uhr im Stadtmuseum

Die Besucher*innen werfen einen Blick in die Vergangenheit und erleben die Herzoginnen von Bayern-Ingolstadt hautnah: Thadäa Visconti, Elisabeth von Kleve, Anna von Bourbon, Katharina von Alencon und Magdalena von Brandenburg sowie die französische Philosophin Christine de Pizan. Das Stück spielt im 15. Jhd. und lässt die Frauen in einem anderen Licht erscheinen: mit Charme, Witz und mancherlei philosophischem Austausch ganz privat in ihren Gemächern. Gespielt werden sie von Ute Lottes, Nicole Titus und Francesca Pane, die auch die szenische Erlebnisführung geschrieben und inszeniert hat.
Karten sind im Museum erhältlich.

Lust zu lernen, wie man seinen eigenen Kurzfilm mit der Handy Kamera entwickelt und dreht?

Gemeinsam mit dem Stadtmuseum Ingolstadt startet ein neues online Kurzfilmprojekt im März 2021. Das Projekt mit dem Titel “Stadtgeschichten – Leben zwischen NS Zeit und nationalsozialistischem Untergrund” wird vom Fonds Soziokultur, der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt und dem Jugendmigrationsdienst finanziert. Termine werden so bald wie möglich veröffentlicht. Bei Interesse: Eine E-Mail mit Betreff “Stadtgeschichten” an titustheater@aol.de. Das Projekt richtet sich an Menschen mit und ohne Filmerfahrung im Alter von 15 bis 95. Voraussetzung: geübt im Umgang mit Video Konferenzen über z. B. Zoom und Speichermedien wie z. B. Dropbox. 

Archiv:

Espresso Magazin Interview

Katharina Rößle vom Espresso Magazin hat mich zur aktuellen Lage interviewt:

»Restguthaben« – Publikums-Premiere

Die Premiere fand am 12.03.2020 im Metropolis Passau und im Cineplex Freyung statt. Mehr über den Film, sowie wann er wo läuft, erfahren Sie unter: https://www.facebook.com/RestguthabenDerFilm/

BFFS  – Deine Perlen

Wer findet mich? https://www.deineperlen.de/

Trailer SCHOTTLAND WÄR SCHÖN